Der Name „Krüthus“ stammt von den beiden mittelhochdeutschen Worten „Kriut“ (=Kraut) und „Hius“ (=Haus) ab. Da wir aber bisher noch kein Produkt gegen gebrochene Zungen im Angebot haben und uns die „Therapien“ der einschlägigen Bader zu rabiat erschienen, haben wir den Namen etwas „entschärft“ :-)
Weiterhin ist der Begriff „Hus“ eine Reminiszenz an unsere teils norddeutschen Wurzeln.

Durch den Bezug auf das Mittelhochdeutsche (gesprochen von Mitte des 11. bis Mitte des 14. Jh.) wollten wir - zumindest begrifflich - an eine Zeit anknüpfen, in der die Verwendung von Kräutern nicht nur in der Küche, sondern auch in der Behandlung vieler Wehwehchen allgegenwärtig war. Nicht umsonst sagt der Volksmund, dass gegen alles ein Kraut gewachsen sei. Leider kostete jedoch in früheren Zeiten das Wissen um die Wirkung von Kräutern viele Menschen das Leben. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker ... oder verbrennen Sie einfach die Kräuterfrau!

 

Krüthus - Ihr Kräuterhaus in Oberkleen